#Gaming

11.15 - 12.45 Uhr - W1

Workshop 1 - Computerspielen macht doof! Oder?
Welche Fähigkeiten braucht man um erfolgreich zu Spielen? Oder liegt der Reiz des Spielens in den vielen Fähigkeiten, die abgefragt werden?

Wenn Eltern die Kinderzimmer pubertierender Jungs betreten sind sie oft irritiert und besorgt. Sie finden Kinder vor, die kaum ansprechbar vor dem Computer oder der Konsole sitzen. Auf den Bildschirmen wird geschossen, rollen Panzer und die Welt scheint grade unter zu gehen.

In dem Workshop gehen wir der Frage nach was in den Spielen passiert und warum die Faszination so groß ist. Anhand von Videosequenzen werden Genre erklärt und aufgezeigt, welche Fähigkeiten benötigt werden um erfolgreich zu spielen, welche Risiken dies mit sich bringt und welche Tricks die Spieleentwickler anwenden.

Ein Blick auf die E-Sport Szene macht deutlich welchen Stellenwert Spiele haben, wie viel Geld dort umgesetzt wird und warum Jugendliche Profispieler werden möchten.

 

13.45 - 15.15 Uhr - W8

Workshop 8 - Spielen macht Spaß, aber woran merkt man, dass es zu viel ist?
Behandlungsmöglichkeiten für Menschen mit riskantem Medienkonsum

Spielen macht Spaß, zu viel Spielen krank.

In diesem Workshop wird der Frage nachgegangen, anhand welcher Anzeichen zwischen Spaß und schädlicher Nutzung von elektronischen Medien unterschieden werden kann

Es wird geschildert welche Behandlungsmöglichkeiten (ambulant und stationär) möglich sind. Mitarbeiter des Auxilium ReLoaded, Deutschlands erste Wohngruppe für Jugendliche mit riskantem Medienkonsum, erläutern anhand von Praxisbeispielen wie junge Menschen einen gesunden Umgang wiedererlernen können. Es besteht die Möglichkeit zu diskutieren und eigene Erfahrungen auszutauschen.

Leitung Workshop 1 & 8: Patrick Portmann, Dipl. Sozialarbeiter, Leitung Auxilium Reloaded und Magnus Hofmann, Psychologe (MA), Psychologische Leitung des Auxilium ReLoaded
www.auxilium-reloaded.de

#Erklärvideos

11.15 - 12.45 Uhr - W2

Workshop 2 - Einfach kochen? Barrierefreie Erklärvideos mit Smartphones oder Tablets produzieren

13.45 - 15.15 Uhr - W9

Workshop 9 -  Einfach kochen? Barrierefreie Erklärvideos mit Smartphones oder Tablets produzieren

Die gemeinsame Erstellung von Erklärvideos kann als pädagogische Methode in vielfältigen Kontexten und für verschiedene Zielgruppen eingesetzt werden - aber wie steht es um die Barrierefreiheit? Im Projekt "Jetzt kochst du" haben die Heilpädagogin Judith Vitek und der Medienbildner Matthias Andrasch ein barrierearmes Kochvideo erstellt. Ihre Erfahrungen bei der Konzeption und Produktion wollen sie an die Workshop-Teilnehmenden weitergeben. Es sollen gemeinsam möglichst barrierearme, kurze Erklärvideos mit Hilfe von Smartphones oder Tablets entstehen. Die Teilnehmenden lernen im Workshop, was es zu beachten gilt und wie man mit einfachen Mitteln gemeinsam Videos erstellen kann.

Leitung: Judith Vitek, Heilpädagogin und Matthias Andrasch, Web-Entwickler

#Fotos

11.15 - 12.45 Uhr - W3

Workshop 3 - Mach Dir ein Bild von Dir! - Abdrücken zwischen Selfie und Selbstportrait

Wir alle tun es. Im Urlaub, bei Familienfeiern, in der Freizeit. Die rasante Entwicklung der Medientechnik hat es möglich gemacht, jederzeit eine Kamera zur Verfügung zu haben, um wichtige Momente des Lebens im Bild festzuhalten.

Selfies, die modernen Selbstporträts, erfreuen sich steigender Beliebtheit sowohl bei Jugendlichen als auch bei der Konsonantenprominenz. Um die Faszination der Eigendarstellung im Bild, was sie ausmacht und wieso sie gerade für Jugendliche so wichtig ist, geht es in diesem Workshop. Jeder Teilnehmer wird im Rahmen der Veranstaltung die Möglichkeit haben, mit professionellem Equipment ein Bild von sich selbst zu machen.

 

Leitung: Susanne Engel, Journalistin und Schule atmosfairisch-Trainerin
www.schule-atmosfairisch.de

#Eltern & Digitale Medien

13.45 - 15.15 Uhr - W10

Workshop 10 - Elternabende ohne erhobenen Zeigefinger

Wenn Eltern sich Sorgen um die Mediennutzung ihrer Kinder machen oder PädagogInnen an die Grenzen ihrer Medienkenntnisse stoßen, dann suchen sie vor allem handfeste Tipps und Ratschläge,  die sie im Alltag tatsächlich weiterbringen. Ein mehrstündiger Frontalvortrag führt hier meist ebenso wenig zum Erfolg, wie eine reine Stuhlkreisrunde mit Kamillentee.

Wie also kann eine Veranstaltung aussehen, die positive Auswirkungen auf den Medien-Alltag mit sich  bringt und von der alle Beteiligten den Eindruck haben, dass sie auch etwas gebracht hat?

Der Workshop gibt einen Überblick über die Medienwelten von Kindern und Jugendlichen, beleuchtet die  Themen, die Eltern und PädagogInnen wissen sollten und zeigt auf, wie ein Input auf einer  Veranstaltung auch methodisch abwechslungsreich und zielführend gestaltet werden kann.

Leitung: Matthias Felling, Diplom Pädagoge beim AJS-NRW


www.ajs.nrw.de

#Digitale Bildung & Schule (BYOD)

W4 & W11

Workshop 4 - Die Zukunft möglich machen! Digitale Unterrichtspraxis
Workshop 11 - Die Zukunft möglich machen! Digitale Unterrichtspraxis

"Die Zukunft soll man nicht voraussehen wollen, sondern möglich machen." Antoine de Saint-Exupery

Wer hätte vor 15 Jahren gedacht, dass digitale Medien, wie Smartphones und Tablets, zu alltäglichen Werkzeugen guten Unterrichts werden? Wer hätte geglaubt, dass die KMK den reflektierten, konstruktiven und kritischer Umgang mit digitalen Medien auf eine Stufe mit klassischen Kulturtechniken wie Rechnen, Lesen und Schreiben hebt? Und wer kann heute schon sagen, wie jene digitalen Medien das Leben, Lernen und Lehren in Zukunft weiter verändern werden?

In unserem Workshop stellen wir Ihnen Beispiele aus der Unterrichtspraxis vor, die Schülerinnen und Schülern informatorische Grundkompetenz vermitteln und so sowohl einen erfolgreichen Bildungs- und Berufsweg, als auch soziale Teilhabe ermöglichen.

Wir präsentieren Grundlagen für das lebenslange Lernen (z.B. flipped classroom und schülereigene Lernvideos), zielführende Ansätze zur individuellen Förderung, die für die Bereiche Begabung, Integration und Inklusion sinnvoll flankieren (z.B. Einsatz von QR-Codes) und eine Kommunikations- Application für den schulischen Bereich, die den sicheren Datenaustauschs zwischen allen Akteuren ermöglicht (sepia messenger).

Leitung: Dr. Andreas Pallack, Schulleiter und Jenny Radzimski-Coltzau, Lehrerin
www.fsg-arnsberg.de

#(Klein-)Kinder & Digitale Medien

W5 & W12

Workshop 5 - Kleinkinder an der Konsole?! - Beispiele guter Medienkompetenzprojekte & Apps

Knapp die Hälfte der Vorschulkinder schaut täglich fern, in jedem vierten Haushalt mit Kindern gibt es ein Tablet. Die beschleunigten Veränderungsprozesse fordern pädagogische Fachkräfte und Eltern kontinuierlich heraus. Digitale Medien bieten Chancen und bergen Risiken. Wie lernen Kinder den selbstbestimmten und eigenverantwortlichen Umgang mit den Anforderungen der Medienwelt?
Der Workshop gibt einen Überblick zur Bedeutung von Medien in der kindlichen Lebenswelt und zu medienpädagogischen Handlungsansätzen.

Gemeinsam erproben wir spielerische Methoden, um Medien sinnvoll in den pädagogischen Alltag einzubeziehen und kindliche Medienerfahrungen begleiten zu können.

Außerdem beleuchten wir Möglichkeiten zur medienpädagogischen Zusammenarbeit mit Eltern.

Leitung: Anke Lehmann, Medienpädagogin beim AJS-NRW
www.ajs.nrw.de

Workshop 12 - DIGITALES – Medienkompetenz und Gewaltprävention in der Grundschule

Wir begleiten Kinder auf ihrer Entdeckungsreise in die digitale Welt. DIGITALES vereint Module zur Medienkompetenz und der Gewaltprävention für die Klassenstufen drei und vier. Die DIGITALES, das sind Eisbärin Polly, Maulwurf Hacki und Katze Kati. Gemeinsam mit Ihrem Freund, dem Hasen Professor Fridolin Fairness, lernen sie den sicheren Umgang mit digitalen Medien und üben den fairen Umgang untereinander. Im Workshop wird die Materialienbox mit Modulen zur Anwendung in der Grundschule vorgestellt. Darüber hinaus berichten die Entwickler der DIGITALES von ihren praktischen Erfahrungen.

Leitung: Christian Bluthardt, Medienpädagogischer Referent, Caritasverband Stuttgart e.V. und Steffen Heil, Vorstandsvorsitzender der Auerbach-Stiftung
www.auerbach-stiftung.de

#(Rechtliche) Möglichkeiten & Grenzen

W6 & W13

Workshop 6 - Cybermobbing, Sexting & Co. - was sagt unser Recht dazu? Webinar mit Schwerpunkt Elternarbeit!

 Via Live-Stream aus Rostock wird Frau Rechtsanwältin Stückmann die Entstehung des Webinar-Angebotes schildern und aus ihrer Sicht die Vor- oder auch Nachteile schildern bzw. welche Fallstricke es auf dem Weg gab. Sie wird auch die Entwicklung des Projektes „Law4school“ von 2013 bis heute und ihre Ziele in den nächsten Jahren beleuchten. Im Anschluss werden die Teilnehmer einen direkten Einblick in ein Webinar für Eltern bekommen, in dem sie die Themen Cybermobbing, Sexting, Recht am eigenen Bild anhand von Fällen aus ihrer anwaltlichen Praxis rechtlich und auch tatsächlich bearbeitet. In einer abschließenden Fragerunde können Fragen der Teilnehmer via Mikrofon mit Frau Stückmann erörtert werden.

Workshop 13 - Cybermobbing, Sexting & Co. - was sagt unser Recht dazu? Webinar mit Schwerpunkt Arbeit mit Schulklassen!

Via Live-Stream aus Rostock wird Frau Rechtsanwältin Stückmann berichten, wie sie auf die Idee des Webinar-Angebotes kam, wo aus ihrer Sicht die Vor- oder auch Nachteile liegen und welche Entwicklung das Projekt „Law4school“ genommen hat. Im Anschluss wird sie in einem Ausschnitt aus einem Webinar für Schüler zeigen, wie sie die Themen Cybermobbing, Sexting, Recht am eigenen Bild anhand von Fällen aus ihrer anwaltlichen Praxis rechtlich und auch tatsächlich den Schülern näher bringt. In einer abschließenden Fragerunde können Fragen der Teilnehmer via Mikrofon mit Frau Stückmann erörtert werden.

Leitung: Gesa Stückmann, Rechtsanwältin
www.law4school.de

#YouTube Kanäle

W7 & W14

Workshop 7 - YouTube vor und hinter den Kulissen

Workshop 14 - YouTube vor und hinter den Kulissen

Aktuelle Trends auf Youtube, wie können sie in Ihre Arbeit einbezogen werden? Brauchen Sie High End Equipment um ein Youtube Video zu drehen, oder reicht auch ein simples Handy und eine Stehlampe von zu hause um sich gut aus zu leuchten? Praktische Tipps, um mit wenig Geld Youtube-Videos zu erstellen, werden in diesem Workshop angesprochen sowie ein Blick hinter die Kulissen geworfen: Wer oder was ist Youtube eigentlich ist und was sind diese Youtube-Netzwerke, von denen alle reden?

Leitung: Marvin Hackfort, freiberuflich tätig für das jfc Medienzentrum e.V., Fachstelle für Kinder- und Jugendmedienarbeit in NRW
www.jfc.info